Skip to main content

Fauna in Kroatien

Kaum ein europäisches Land kann auf eine so reiche und vielfältige Fauna verweisen wie Kroatien. Seine Lage, seine vielen Natur- und Nationalparks und sein Klima begünstigen eine Artenvielfalt, die einzigartig ist.

Wer ins Gebirge wie etwas das Velebit fährt, trifft fast automatisch auf sie: Die Rede ist von großen Raubtieren, die in Kroatien eine Heimat und ein Rückzugsgebiet gefunden haben. Hier leben Wölfe und Schakale, Luchse und Bären – und man muss nicht einmal lange suchen, bis man einem von ihnen begegnet! Natürlich sind viele der wilden Tiere scheu, es sind ja auch in Freiheit lebende Tiere, und so wird man sie nur für kurze Zeit zu Gesicht bekommen. Gute Chancen bestehen aber auf abgelegeneren Wegen, dort sollte man stets darauf gefasst sein, plötzlich einem Bären oder Wolf gegenüber zu stehen.

Vor allem im Velebit trifft man auf besonders viele Bären. Kein Wunder: Hier, im Bärenrefugium von Kuterevo, werden Findelkinder oder gesund gepflegte Bären wieder in die Freiheit entlassen. In der Küstenregion trifft man allerorts auf Eidechsen und Geckos, Schildkröten und Schlangen. Einige der Schlangen sind giftig, auf das richtige Schuhwerk beim Wandern sollte also unbedingt geachtet werden. Apropos Schildkröten: Vor der Küste Kroatiens gibt es noch kleine Bestände der vom Aussterben bedrohten Wasserschildkröte Caretta caretta. Auch die seltene und ebenfalls vom Aussterben bedrohte Mönchsrobbe hat hier noch einige Rückzugsgebiete, die streng beschützt werden. Wer einen Tauchgang riskiert, trifft dabei schnell auf Fischschwärme und Delfine, aber auch auf farbenprächtige Korallen und listige Höhlenbewohner. Apropos Höhle: Die vielen Karsthöhlen, die vor allem im Süden des Landes zu finden sind, sind bevölkert von winzigen Krebsen – und von Grottenolmen.

Geografie Kroatiens

Geografie Kroatiens ©iStockphoto/Karipu

Auch die Lüfte über Kroatien sind zahlreich bevölkert, besonders stolz ist man darauf, dass so seltene Vogelarten wie der Gänsegeier, der Stein- und der Schlangenadler hier heimisch geworden sind. Sie kreisen über den abgelegenen Schluchten der Karstgebirge, lautlos und majestätisch. Vielleicht haben Sie ja Glück und entdecken ein solch seltenes Exemplar bei einer Wanderung?