Skip to main content

Wellness in Kroatien

Von Ungarn haben Sie ja bestimmt schon gehört, dass Wellness dort ganz groß geschrieben wird – aber Kroatien? Was viele Urlauber (noch) nicht wissen ist, dass das Land an der Adria auf eine schon sehr lange Wellness-Geschichte zurückblickt. Schon die alten Römer wussten die natürlichen Heilmittel und Quellen der Region zu schätzen und zu nutzen, Reste antike Bäder zeugen noch heute davon.

Natürlich finden sich in jedem brauchbaren Hotel wie überall auf der Welt Angebote für Massagen und Wellness-Behandlungen. Darüber hinaus verfügt Kroatien aber auch über einige schöne und zumindest im Inland sehr bekannte Heilbäder. Die meisten davon findet man nicht etwa an der Küste sondern im eher flachen Hinterland. Die verschiedenen Quellen weisen meist Temperaturen um die 50°C auf und kommen bei arthritischen Beschwerden oder Erkrankungen der Haut zur Anwendung. Als das beste und auch am besten ausgestattete Heilbad gilt übrigens Bisova?ke toplice in Slawonien: Hier sprudelt das Wasser mit 96°C aus dem Boden; das sehr moderne und auch im Ausland viel beachtete Kurzentrum lässt keine Wünsche offen.

Wellness in Kroatien

Wellness in Kroatien ©iStockphoto/Anna Omelchenko

Daneben gibt es an der Adriaküste eine Reihe von Bädern wie etwa Toplice: Hier therapiert man eher mit heilendem Schlamm oder Algen- und Salzanwendungen. Einige wenige Kur- und Wellness-Anlagen auf den Inseln wie beispielsweise auf Cres oder Krk nutzen auch explizit die Vorteile ihres maritimen Klimas zu Heil- und Wellness-Zwecken.